Steht das Becken schief, ist das für Pferd und Reiter ungesund!

Wie Sie das herausfinden und was die Auswirkungen sein können, das lernen Sie in diesem Kurs.

Hören Sie öfter von Ihrem Reitlehrer oder Mitreitern, dass Sie schief auf dem Pferd sitzen? Erscheint bei Ihnen ein Bein länger als das andere? Verrutscht Ihr T-Shirt immer auf magische Weise zu einer Seite? Egal was Sie versuchen, keine Korrekturmaßnahme hat bisher dauerhaft Erfolg gehabt? Dann könnte die Ursache eine Fehlstellung Ihres Beckens oder eine Beinlängendifferenz sein. Eine gute Statik spielt für die Gesundheit von Pferd und Reiter eine maßgebliche Rolle. Im Laufe des Jahres kann es geschehen, dass wir durch einseitige Belastungen oder Unfälle aus dem Lot geraten. Sehr viele Menschen sind heute „schief“ ohne es zu wissen. Dadurch resultierende Beschwerden werden häufig nicht einem Schiefstand zugeordnet. Ein Beckenschiefstand kann allerdings eine dramatische Kettenreaktion bei Reiter und Pferd auslösen. Bei folgenden Ereignissen sollten Sie hellhörig werden: Reiter/in:
  • Knie- oder Hüftprobleme
  • Rückenschmerzen
  • Bandscheibenvorfälle
  • Migräne
Pferd:
  • Einseitig abgelaufene Hufeisen
  • Kuhlen in der Muskulatur der Sattellage
  • Verweigerung von Stellung und Biegung
  • Verspannung von Rücken, Schulter und Hinterhand
  • Verlust von Takt, Losgelassenheit, Anlehnung, Schwung und Balance
  • Geraderichten des Pferdes kaum möglich
Die Cross-Methode sowie die zugehörige Therapie hilft, diese Probleme zu erkennen und dauerhaft zu lösen. Sie wurden von der Physiotherapeutin Lilo Cross aus Bückeburg entwickelt. Sie hat herausgefunden, dass schon 2 Millimeter Schiefstellung gravierende Folgen nach sich ziehen können. Dieser Unterschied lässt sich jedoch kaum mit bloßem Auge feststellen. Hierfür sind entsprechende Schulter- und Beckenmessgeräte erforderlich. Ihre Dozentin Martina Stöbe (Pferdeergonomin, Physiotherapeutin für Mensch & Pferd und Heilpraktikerin) wurde persönlich von Lilo Cross ausgebildet und ist eine Expertin auf diesem Gebiet. Nutzen Sie ihre Expertise um mögliche Beckenschiefstände bei sich zu erkennen und lernen Sie, was Sie dagegen tun können. Kurs-Inhalt (Auszug):
  • Feststellen ob eine Fehlstellung der Beckenschaufeln besteht
  • Ursachenbestimmung
  • Zentrierung des Beckens
  • Therapieübungen
Werkzeuge (Auszug):
  • Schulter- und Beckenmessgerät (Acromiopelvimeter)
  • Digitalwaage
  • Trittschaum

Jetzt anmelden und Gesundheit schützen!


Date / Time
26.01.2019
@ 09:00 – 17:00

Location
Seminarzentrum

Typ of Course
Special

Book now

Verpflegung ist inklusive

185,00 €